Showkellnerprogramm

Show-Kellner Herr Alfred, Dinner Fred, Dinner Fred, Erlebnisgastronomie, Dinner-Begleitung, Magischer Kellner, Showkellner, Dinner-Show
Show-Kellner Herr Alfred, Dinner Fred, Dinner Fred, Erlebnisgastronomie, Dinner-Begleitung, Magischer Kellner, Showkellner, Dinner-Show
Show-Kellner Herr Alfred, Dinner Fred, Dinner Fred, Erlebnisgastronomie, Dinner-Begleitung, Magischer Kellner, Showkellner, Dinner-Show

Dinner Fred

Show-Kellner Dinner Fred präsentiert seinen gelungenen Cocktail aus schrägen Gags und verblüffenden Zaubertricks. Das ist Erlebnisgastronomie auf Bestellung, die aus Ihrem Candlelight ein echtes Highlight  zaubert. Zum Schießen komische Bedienung vom Aperitif bis zum Hauptgang. Im Anschluss  werden Kalorien verbrannt. Die Gäste zaubern selbst.

Dinner Fred incognito

Anfangs unauffällig stellt Dinner Fred incognito die Gäste nach und nach auf eine knallharte Lachprobe. Anscheinend gehört er zum Personal. Undercover Erlebnisgastronomie mit einem Touch von „Verstehen Sie Spaß?“. Trocken, spontan, köstlich „bedient“ und immer wirklich unwirklich. Nach der Auflösung des Theaters der Show-Act.  Die Gäste zaubern selbst.

Dinner Fred, Dinner mit Magie

Empfang der Gäste, lustige Eintrittskontrolle, Alko-Test

Schon beim Empfang werden die Gäste von Verspannungen befreit. „Lassen Sie Ihren Arm nun ganz locker“. Der Arm des Gastes wird etwas nach oben bewegt und macht dabei ein Geräusch wie beim Aufziehen einer alten Standuhr. „Ja, sehr gut in Schuss!“

Neuer Alko-Test: Dieser wird mit einem Ball durchgeführt. Der Besucher sieht aber immer zwei Bälle. “Sie sehen eindeutig doppelt.“

Eintrittskontrolle: Gegenstände, die ein Gast sicher nie dabei hatte, werden ihm vom Kellner bei der Kontrolle abgenommen. Nun ist der Weg zur Bar frei.

Magie von der Suppe bis zum Hauptgang

Hier gilt: Wer gerade mitten im Essen ist, wird nicht gestört. Dafür wird Suppe wird wie in Zeitlupe serviert. So manches Gericht verfehlt sein Ziel und wandert einen Tisch weiter: „Gelernt ist gelernt!“

Kleine, liebe Streiche dürfen sein. Dabei lege ich Wert auf appetitliche Bedienung und Sauberkeit. Die Küche vollbringt häufig echte Kunststücke. Meine Kunst sorgt in den Pausen zwischen den Mahlzeiten für Auflockerung und Entzückung.

Bis der nächste Gang servierbereit ist, wird an den Tischen gezaubert. Beim Hauptgang serviere ich noch ein paar Gerichte mit. Ab dann bereite ich den Vorstellungsbereich bzw. Bühne vor. Denn meist vor dem Dessert beginnt der Show-Act.

Show: Die Gäste zaubern selbst

Niemand soll diese Show versäumen. Auch die Gäste, die auf Rauchpause oder an der Bar sind, werden noch dazu geholt. Ab jetzt zaubert Alles. Magische Gruppendynamik.

Ein Tisch schwebt unter magischer Einwirkung der Zuschauer, ein entliehener Ring taucht in einer Walnuss auf. Diese war zuvor noch in einer Zitrone. Ein Designer-Sakko des Managers wird scheinbar zerstochen. Zuschauer lernen vor Publikum echte Magie oder machen beim Bauchreden mit.

Mit dem Finale ist meine Arbeit als Kellner zu Ende. Außerdem läutet das Telefon, denn meine Freundin ist echt eifersüchtig.

Dinner Fred incognito, unauffällig wie Personal

Der Ablauf ist ähnlich wie oben. Nur ist hier Dinner Fred viel unauffälliger, dezenter. Anfangs wirkt es so, dass dieser Kellner zum Personal gehört. Das ist durchaus beabsichtigt. Häufig erhalte ich die an diesem Abend übliche Krawatte oder Schürze. Also trage ich dasselbe Outfit wie das übrige Personal. Nach und nach nehmen dezente, kleine Missgeschicke ihren Lauf.

Dinner-Fred incognito-der Brüller am Tisch

Gerne serviert Dinner Fred incognito von der falschen Seite-sehr lustig. Gäste müssen immer seinem Ellbogen ausweichen.

Ein Vergnügen zu sehen, wie ein Tisch den Nachbartisch beobachtet, wenn dort Dinner Fred incognito seine geheime Mission ausführt.

Während er mit einem Gast spricht, sinkt der Brotkorb in seiner Hand immer tiefer Richtung Haupt eines anderen Gastes.

Er präsentiert das Tafelwasser in der Art einer erlesenen Flasche Wein.

Wohin mit der Suppe, wenn gerade die Freundin wieder einen Kontrollanruf macht? Der Klingelton: ein unüberhörbares Jodeln.

Sie möchten Wasser? Sie werden sich wundern, was dabei alles zu berücksichtigen ist.

Noch nicht erwähnt: Dinner Fred trägt ein Toupet. Das verrutscht gerne, wenn er sich am Kopf kratzt. Er selbst merkt davon nichts. Vom Brüller am Tisch lässt er sich nicht irritieren.

Einbeziehung der Zuschauer ins Programm

In jedem Kunststück sind die Zuschauer miteinbezogen. Viele Zuschauer zaubern auch auf der Bühne. Sie können mir vor dem Programm Zuschauer nennen, die unbedingt dabei sein sollen. Auch wenn jemand bühnenscheu ist, wird das respektiert.

Im Vorfeld abklären, Time-Shedule

Alles, was im Vorfeld abgeklärt wird, ist am Tag der Veranstaltung von Vorteil. Firmenevents haben oft ein genaues Time-Shedule. Ich freue mich über jede Information, die meinen Einsatz verbessern kann.

Relevant für die Veranstaltung

Der Zeitplan verschiebt sich, weil der Landeshauptmann doch eine Rede hält.

Alles über den Jubilar, der z.B. vom Undercover-Kellner überrascht wird.

Ein Firmenwert, der in das Programm verbal eingebaut werden soll.

Alle Ihre Wünsche

Erzählen Sie mir alles, was für die Veranstaltung relevant ist. Alle Ihre Wünsche. Je mehr Informationen ich bekomme, umso besser kann ich passgenau für Sie meinen Auftritt zusammenstellen.

Dauer der Show

Vom Show-Act bis zur Dinner-Begleitung. Von 15 bis 150 Minuten.